BESTANDSAUFNAHME

Die Bestandsaufnahme ist noch vor jedem Entwurf der erste Schritt eines Auftrages. Bei einem leeren Grundstück helfen unter anderem Vermessungspläne, Bebauungspläne oder Katasterauszüge beim Erfassen der Grundstücksfläche und der Höhenentwicklung. Bei Um- und Anbauten werden Bestandspläne und Begehungen vor Ort genutzt um sich ein Bild des gebauten Objektes machen zu können. Als nächster Schritt erfolgt das Aufmaß. Hier werden exakte Grundstücks- oder Gebäudeabmessungen aufgenommen um später digital auf die Gegebenheiten vor Ort reagieren zu können.

Bestandsaufnahme

 

 

 

zurück zum Leistungspotential